Geschichte

Geschichte

Erfahren Sie mehr über das bald 70-jährige Bestehen und die Erfolgsgeschichte der A. Baltensperger AG.

2020: Änderung in der Geschäftsleitung und in den Beteiligungsverhältnissen

Seit Juni ist Laura Baltensperger Mitglied der Geschäftsleitung. Im August wird ein Teil der Aktien vom bisherigen Alleinaktionär Albert Baltensperger auf die Nachkommen Laura und Nico Baltensperger übertragen. Der laufende Generationenwechsel ist damit in vollem Gange.

2019: Neuer Internetauftritt

Die neue Unternehmens-Homepage wird aufgeschaltet und erstrahlt in komplett überarbeitetem Layout. Zudem ist die A. Baltensperger AG neu auf verschiedenen Kanälen von Social Media präsent.

2017: Neues Mitglied in der Geschäftsleitung und Eintritt von Sohn Dario Baltensperger

Der Sohn Nico Baltensperger ist neu Mitglied der Geschäftsleitung. Ab April 2020 führt er zusätzlich die Sanitärabteilung.

Der jüngere Sohn Dario Baltensperger tritt als Gebäudetechnikplaner/Projektleiter in die Unternehmung ein. Damit ist die komplette Familie Baltensperger im Unternehmen eingebunden.

2014: Verstärkung in der Geschäftsleitung und Eintritt von Tochter Laura Baltensperger

Michael Hedinger wird neu in die Geschäftsleitung aufgenommen. Nach fünf Jahren in der Tätigkeit als Abteilungsleiter Sanitär führt er seit April 2020 die Heizungsabteilung.

Die Tochter Laura Baltensperger tritt in den kaufmännischen Innendienst der Unternehmung ein. Später baut sie die Serviceabteilung auf und seit 2018 übernimmt sie die Bereichsleitung der Zentralen Dienste.

2013: Filialeröffnung in Winterthur und Eintritt von Sohn Nico Baltensperger

Die Einzelunternehmung «Krättli Spenglerei und Sanitär» in Winterthur wird übernommen. Damit eröffnet die dritte Filiale und die Region Winterthur gehört zum Einzugsgebiet der A. Baltensperger AG.

Zudem tritt der ältere Sohn Nico Baltensperger als Projektleiter in die Unternehmung ein.

2012: Beitritt zur Partnerorganisation KlimaWelten

Mit dem Beitritt zur Partnerorganisation KlimaWelten ist die A. Baltensperger AG noch präsenter bei Projekten der Sparte Heizung.

2010: Leistungserweiterung Bereich Lüftung/Klima/Kälte

Es erfolgt die Übernahme der Unternehmung "LKK" in Watt ZH. Mit dem Kauf des Lüftungsunternehmens positioniert sich die A. Baltensperger AG als Komplettanbieter der modernen Haustechnik.

2009: Leistungserweiterung Bereich Heizung

Die A. Baltensperger AG übernimmt Personal und Kundenstamm der "Kalorbau AG". Damit entsteht neu die Heizungsabteilung und das Leistungsangebot wird ausgebaut.

1998: Das Jahr der grossen Veränderungen

Das neue Domizil an der Langmauerstr. 65 in 8006 Zürich wird bezogen. Zudem erfolgt der Beitritt zur Partnerorganisation BadeWelten, welcher unsere Marktpräsenz bei Badprojekten erhöht. Die Unternehmung setzt sich zum Ziel, die Ebene eines kleinen, regional tätigen Sanitärunternehmens zu verlassen und als modernder, leistungsstarker Komplettanbieter für alle haustechnischen Belange aufzutreten.

1997: Zertifizierung ISO 9001

Um den Kunden eine gleichbleibend hohe Qualität bieten zu können, führt die Unternehmung ein Qualitätsmanagement-System ein und lässt sich nach ISO 9001 zertifizieren.

1988: Umwandlung in eine Aktiengesellschaft

Das Unternehmen wird in eine Aktiengesellschaft umgewandelt und das Dienstleistungsangebot immer weiter ausgebaut. Es sind ca. 10 Mitarbeitende im Unternehmen tätig.

1978: Verstärkung durch den Sohn Albert Baltensperger Junior

Der Sohn und heutige Inhaber und Geschäftsführer Albert Baltensperger tritt in die Unternehmung ein.

1971: Ein Unternehmen im Wandel

Zwanzig Jahre später wird die Sanitärabteilung durch Albert Baltensperger Senior übernommen und als Einzelunternehmen weitergeführt.

1951: Gründung

Die Geschichte von A. Baltensperger AG geht bis ins Jahr 1951 zurück. Gegründet wurde die Unternehmung von Hans Dreher, welcher zusammen mit Albert Baltensperger Senior Sanitär- und Spenglerarbeiten ausführte.